Albert-Einstein-Straße in Hoyerswerda, Planung 2013 - 2014

Die Albert-Einstein-Straße gehört zum Stadtzentrum Neustadt von Hoyerswerda. Sie zählt neben dem historischen Markt in der Altstadt zu den wichtigsten örtlichen Geschäftsstraßen der Stadt und stellt eine Anbindung an das überregionale Straßennetz dar. Aus infrastruktureller Sicht ist die Albert-Einstein-Straße eine der bedeutendsten Verbindungen zwischen Alt- und Neustadt und zwischen Bahnhof und Busbahnhof am Lausitzer Platz (ZAST) mit einer hohen Frequentierung durch Individualverkehr, regionalen sowie überregionalen Busverkehr. Auf Grund des angesiedelten Einzelhandels in der Albert-Einstein-Straße, dem benachbarten Einkaufzentrum und den angrenzenden Wohngebieten besteht auch ein hohes Fußgängeraufkommen in alle Richtungen. Beidseitig der Geschäftsstraße befinden sich zahlreiche Institutionen, Läden und Einrichtungen, die die Straße zu einem Anziehungspunkt und belebten Treff für Jung und Alt machen könnten. Auf Grund starker Beschädigungen der Fahrbahn und der Nebenanlagen, sowie geringer Flächen für den Aufenthalt für Anwohner und Besucher gibt die Albert-Einstein-Straße momentan ein eher marodes, abgenutztes und unwirtliches Bild ab.

Von der Bautzener Brücke bis zur Einfahrt des Parkplatzes des Lausitz-Centers soll die Albert-Einstein-Straße in Hoyerswerda ab dem Jahr 2014 darum eine neue attraktive Erscheinung und eine verkehrs- und nutzerfreundliche Gestaltung erhalten. Unter Einbeziehung vielfältiger Nutzungsaspekte werden die Neuordnung der Nebenanlagen, die Begrünung sowie der Neubau eines Regenwasserkanals Kernpunkte des Auftrages sein. Der grundhafte Ausbau der Fahrbahn mit Geh- und Radwegen, die Integration von Parkflächen, die Anordnung von Querungsinseln und behindertengerechten Bushaltestellen, die Begrünung durch Bäume und Grünflächen sowie die Entwässerung der befestigten Flächen sind konkrete Planungselemente, die von den verschiedenen Fachplanern unseres Büros gemeinsam erarbeitet werden. Im Vordergrund steht für uns dabei, dass die Albert-Einstein-Straße an Attraktivität und Bedeutung für die Bewohner, Beschäftigten und Besucher von Hoyerswerda gewinnt. Die Barrierefreiheit, lineare Überquerbarkeit sowie die Aufenthaltsqualität soll maximal optimiert werden, ohne dass der Straßenraum Funktionseinschränkungen unterliegt. In der räumlichen Gesamtwirkung wird sich der Straßenzug als Teil des städtebaulichen Gestaltungskonzeptes der Stadt Hoyerswerda einfügen.