Bürgerzentrum in Knappenrode - Neugestaltung Außenanlagen, Fertigstellung April 2014

 

Im Jahr 2008 wurde das Gebäude der ehemaligen Schule in der Gemeinde Knappenrode saniert und zum Ortsteilzentrum umgebaut. Die umliegenden Außenanlagen werden allerdings momentan weder dem attraktiven Erscheinungsbild des restaurierten Gebäudes noch ihren Nutzungsanforderungen an den Außenbereich des Bürgerzentrums im Sinne von Funktionalität, Sicherheit und Attraktivität gerecht. Aus diesem Anlass hat die Stadt Hoyerswerda unser Planungsbüro im Jahr 2013 mit der Neugestaltung beauftragt.

Der Abbruch von Nebengebäuden, Errichtung von Parkplätzen, Garagen und eines Müllstandortes, Flächenentwässerung und –versickerung, Anbindung des Geländes an den öffentlichen Spielplatz und allen voran die Schaffung eines für seine Nutzer funktionierenden Außenraums von hoher Aufenthaltsqualität sind Kerngedanken des neuen Konzeptes. Ausgangspunkt war die Überlegung eines zusammenhängenden nutzungsoffenen Vorplatzes, auf dem Märkte, Feste, Spielaktivitäten und Verkehr sicher miteinander kombiniert werden können. Eine zurückhaltende Materialwahl in kontemporärem Grau mit dezenter Gliederung aus Pflasterrinnen bzw. -streifen in einer dunkleren Farbnuance erschien uns die perfekte Basis, den Platz sich von ganz allein mit buntem Treiben und Leben füllen zu lassen.

In der räumlichen Anordnung wurden 4 quadratische Beete mit kleinkronigen Baumneupflanzungen der historischen Fassade des Bürgerzentrums vorgelagert und lockern diese auf. Sie gliedern den Vorplatz in Verkehrsbereich, Parken und eine mögliche privatere Aufenthaltsfläche am Haus, in der Bänke und kleinere Tische zum Sitzen aufgestellt werden oder Kleinkinderspiele stattfinden können. Als Unterpflanzung legten wir Wert auf einen Farbaspekt in der befestigten Fläche und planten eine Wildblumenmischung ein. Alle weiteren Grünflächen beispielsweise unter dem eindrucksvollen Altbaumbestand erhielten ebenfalls die Wildblumenmischung, welche den ländlichen Charakter der Außenanlagen des Bürgerzentrums und die Beispielfunktion in Belangen der Artenvielfalt und Umweltfreundlichkeit fördern wird. Wir freuen uns darauf, dass die Nutzer und Bewohner des Bürgerzentrums im Frühjahr 2014 ihren neugestalteten Platz erobern und in Anspruch nehmen können.